Laut - bunt - süß: Das ist Indonesien!

Sonntag, 28. Oktober 2012

Alles hat ein Ende - Bye bye Indonesia!

 
Wo vor kurzem noch Blumentöpfe und ein kleiner Teich
unseren Mini-Garten schmückten,...
 
...herrscht jetzt gähnende Leere...
 
...und hässliche Löcher im Rasen erinnern daran, dass es hier
einmal schöner ausgesehen hat.
 
Hier werden Blumen und Teich gerade abgeholt, ...
 
...um auf dem Campus unserer Adventistischen Universität
ein neues Zuhause zu finden.
Im Haus sind fleißige Möbelpacker damit beschäftigt, unsere
"7 Sachen" für den Schiffscontainer einzupacken.
Dieses war eine der letzten Fahrten mit unserem Toyota Rush
 
Hier ist er bereits verkauft - und unser Fahrer Eddy steht dem
indonesischen Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung.
Es lässt sich nicht mehr verheimlichen: Wir sind mitten in den Umzugsvorbereitungen. Mitte dieser Woche geht es zurück nach Deutschland. Matthias' Arbeitsvertrag ist zum Ende dieses Monats ausgelaufen.

Für Matthias waren es genau zweieinhalb, für mich zwei Jahre und zwei Monate Auslandsaufenthalt in Indonesien. Welch eine interessante, reiche Zeit! Reich an Erfahrungen, Erlebnissen, Eindrücken, von denen ich in meinem Blog berichtet habe. Und doch kommt es mir vor, als hätte ich soeben erst begonnen, dieses Land etwas näher kennen zu lernen, etwas besser zu verstehen, etwas tiefer zu blicken. Es gibt noch so unendlich viel zu entdecken, zu lernen, zu begreifen. Es ist, als hätte ich ein wenig an der Oberfläche gekratzt.

Das Abschiednehmen von vielen lieben Menschen hier fällt wahrhaftig nicht leicht. Und doch ist die Vorfreude auf Deutschland schon groß, auf die vertraute Heimat, unsere lieben Kinder und Freunde, auf Haus und Garten mit unserer süßen kleinen Katze, auf Schnee, der schon gefallen sein soll. Ja wirklich, nach zwei Jahren tropischem Sommer freuen wir uns sehr auf den bevorstehenden Winter!

Aber das Résumé kommt noch...


Kommentare:

  1. Bruni, Deine Begabung, uns Java, Bali, Singapur,Flores..... mit ihren Menschen und deren Kultur näher zu bringen ist enorm!Du solltest ein Buch schreiben!
    Es ist so spannend, was Ihr erlebt habt!
    Wir wollen's nun auch wissen und fliegen nächstes Jahr zu einer Rundreise nach Java und Bali.Wir erfüllen uns damit einen lang gehegten Wunsch, Borobudur und den Prambanan-Tempel bewundern zu können.Gisela und Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Kompliment! Es hat mir viel Freude gemacht, von unseren Erfahrungen und Erlebnissen zu schreiben. Es gäbe noch so viel mehr zu berichten...
      Da habt Ihr Euch eine sehr schöne Reise vorgenommen und werdet sicherlich auf Eure Kosten kommen! Am liebsten würde ich mitkommen... ;-)
      Sampai jumpa (bis bald)! Brunhild

      Löschen
    2. Liebe Brunhild,
      ich habe hier sporadisch gelesen, weil es mich sehr interessiert, wie eine Auswanderung verläuft. Sosehr ich das Land liebe, ich könnte es mir bisher nicht vorstellen.
      Gerade versuche ich, die Missstände in Papua und das Problem mit dem Panzerdeal mit Indonesien bekannter zu machen, und möchte dir (und allen Indonsienfreunden) ans Herz legen, diese Petition zu unterzeichnen und weiterzuverbreite.
      http://petition.avaaz.org/en/petition/Dont_give_permission_to_sell_tanks_to_Indonesia/
      Salam hangat
      Dewi

      Löschen
    3. Liebe Dewi,
      die Petition habe ich sehr gern unterzeichnet. Ich finde es auch schlimm, dass Deutschland sich dafür hergibt! Die "Jakarta Post" hat besonders im Zusammenhang mit dem Besuch der Kanzlerin im Juli diesen Jahres oft darüber berichtet.
      Übrigens handelte es sich bei meinem Mann und mir um keine "Auswanderung". Es war von vornherein ein begrenzter Arbeitsvertrag. Unter diesen Umständen haben wir uns gern auf das "Abenteuer" Indonesien eingelassen. Eine Auswanderung bedeutet ja, dass man seinen Lebensmittelpunkt in das neue Land verlegt für eine lange Zeit bzw. für immer. Das könnten wir uns - wie du - auch nicht vorstellen. Dazu müsste man zu viele Kompromisse eingehen, wie z.B. mit der unsicheren Rechtslage leben usw.
      Aber das Land und die Menschen sind schon faszinierend und haben Spuren in uns hinterlassen.
      Salam hangat
      Brunhild

      Löschen