Laut - bunt - süß: Das ist Indonesien!

Dienstag, 7. Dezember 2010

Wozu Networking alles gut ist

Es ist natürlich immer gut, wenn es einem gut geht. Gesundheitlich meine ich. Was aber, wenn man dann doch mal einen Arzt braucht, aber so völlig neu ist in dieser Stadt? Krankenhäuser gibt es einige hier und auch Hinweisschilder von Arztpraxen habe ich schon viele gesehen. Aber was man so von anderen "Expats" hört, ist, dass viele indonesische Ärzte kein Englisch sprechen und die hygienischen Verhältnisse eher zu wünschen übrig lassen. Deshalb fliegen viele "Expats" bei gesundheitlichen Problemen nach Singapur, was von Bandung aus überhaupt kein Problem ist.

Mich störte seit geraumer Zeit eine Schwellung auf dem Augenlid, die zwar nicht schmerzte, aber auch nicht von allein wieder zurück ging. Deswegen nach Singapur zu fliegen, erschien mir ein bisschen zu viel des Guten. Aber wie findet man einen wirklich guten, nach westlichen Maßstäben ausgebildeten, vertrauenswürdigen, Englisch sprechenden Augenarzt in einem Land, dessen Sprache man noch nicht gut beherrscht?

Die Vorteile der modernen Kommunikation machten's möglich: Meine E-Mail an die "Expat-Verteilerliste", der wir ja mittlerweile auch angehören (siehe meinen Bericht vom 19. Oktober), löste große Resonanz aus und ich bekam viele gute Tipps, aber auch Hinweise, wo man besser NICHT hingeht. Der Bericht eines deutschen Landsmannes, der sich hier einer Grauen Star-Operation unterziehen musste und nur allerbeste Erfahrungen gemacht hatte, überzeugte mich dann vollends, ins "Bandung Eye Center" zu gehen. Klein, aber fein! Von außen ein eher kleines, unscheinbares Gebäude, aber von innen supermodern und blitzsauber. Eine hervorragend organisierte Voruntersuchung und keine lange Wartezeit. Eine junge, kompetente Augenärztin unternahm sofort einen kleinen "operativen Eingriff". Danach sah ich erst einmal einige Tage wie "Draculette" aus und deshalb verzichte ich auch an dieser Stelle auf Fotos ;-) Aber nach etwas mehr als einer Woche war nichts mehr zu sehen, alles bestens verheilt.

Meine positiven Erfahrungen habe ich dann wiederum per Networking den "Expats" mitgeteilt - so hilft man sich hier gegenseitig.

Kommentare:

  1. Hallo Brunhild!
    Solche Listen sind wirklich sehr hilfreich. Auch wir sind auf solch einer Liste eingetragen, nennt sich Down Syndrom Mailing Liste ... und man bekommt viele Wervolle Tipps und Hinweiße, oder kann auch mal Fragen stellen!!

    Wünschen euch eine schöne Adventszeit
    Naemi

    AntwortenLöschen
  2. Ich war vor etlichen Jahren im Jakarta Eye Center in Behandlung - kann ich auch nur empfehlen.
    Bin dann aber doch auch nach Österreich geflogen zum Abklären ... der Augen-Doc sagte mir dann dort, er könne nix anderes machen als sie in Jakarta gemacht haben - war einwandfreie Arbeit!

    LG aus Bali,
    Karin

    AntwortenLöschen